5 Euro am Tag für Lebensmittel und Drogeriesachen, so lautet das Projekt..
Näheres findet ihr hier.

Sonntag, 30. April 2017

Topinambursalat und Ingwerlimonade

Topinambursalat..
1Esslöffel sauhre Sahne mit dem Saft einer halben Orange vermischt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
3Knollen Topinambur in Zitronenwaserhobeln, danach noch eine Möhre und 1/4 Apfel gehobelt, topinabur abschütten etwas ausdrücken..gut mit der Sosse vermischen.

Getränk Ingwerlimonade
ein paar hauchdünne Scheibchen Ingwer mit 1 Esslöffel Honig und etwas Limettensaft vermischt, mit 500ml kochendem Wasser aufgefüllt und nochmal vermischt und einfach ziehen lassen..(mischung hängt immer vom eigenen Geschmack ab), von dieser Grundmischung etwa 2 Fingerbreit in ein Glas gegeben und mit Mineralwasser (0,2l Glas) aufgefüllt..
1,5 Scheiben Brot dazu.
Geschätzte Kosten 30Cent, da ich die Topinambur aus dem Garten hab.

Hackfleischsaucenunfall

Abendessen, wenn mal wieder alles schief geht...
erst Hackfleisch in der Pfanne anbraten und direkt am Anfang würzen ne kräftige Portion Curry( dachte ich zumindest) pizzagewürz( nur Kräuter), Salz Pfeffer Peperoni.. Dann zog ein falscher Duft durch die Küche.. Fluchen Gott sei dank hatte ich noch nicht untergerührt, versucht zumindest ein Teil des Zimts wieder abzuwaschen... Neue Gewürze dran, noch ein paar eingelegte Tomaten dazu und in einer Schüssel, zur Seite gestellt... Dann die ganze Wohnung abgesucht und keinen Reis gefunden...Also neue Schüssel schnell nen Nudelteig gemacht und die Nudeln durch die Maschine gejagt.. Langsam bekomme ich Übung.. Pfanne saubergemacht, zucchini angebraten diesmal wirklich mit Curry Salz und Pfeffer gewürzt.. Hackfleisch dazugegeben und passierte Tomaten, inzwischen waren die Nudeln gekocht... Übrigens solltet ihr in der Hektik nicht vergessen die Nudeln auf eine erträgliche Länge zu kürzen, kann jetzt aus Erfahrung sagen, das das recht schlecht in der Pfanne geht... Aber gut geschmeckt hat es.. Den Trick mit dem Zimt werde ich mir merken war eine interessante Varianten...

Samstag, 29. April 2017

Kürbiscreme

Kürbiscreme:
Also 1 halber kleiner Hokkaido kürbis in Stücke schneiden,
da ich in der auflaufschale vorher Schweinefleisch gewürzt hatte,
waren da noch reste vom  Ölgewürzfilm aus:
Paprika rosenscharf,
Curry englischer Art,
Salz,
Pfeffer drin.
Da hab ich einfach die Kürbisstücke reingegeben
noch ein bischen frischen Ingwer dazu und
ein wenig Orangensaft.

Das ganze hat dann ca40 min im Backofen bei Ca 160 grad vor sich hingegart.
Danach hab ich das ganze einfach abkühlen lassen und dann mit dem Pürierstab
und etwas Orangensaft
zu einer streichfähigen Masse püriert..
Das ganze hatte dann so einen tollen nussigen Geschmack das ich von weiterem würzen und verfeinern absehen konnte

und wäre auch nicht nur als Brotaufstrich, sondern auch als Nudelsosse verwendbar..
 

Dinkelstreusel mit viel Streusel

 Dinkelstreusel mit viel Streusel

Da ich einen Mini Backofen hab für ne normale Portion verdoppeln:
250g 630 Dinkelmehl
60g Butter
50 Zucker
125 ml Milch
1/4Würfel frische Hefe

Zu einem Teig verrühren Ca 30 min gehen lassen , kneten und auf einem Backblech verteilen
(am besten backpapier unten drunter tun)

Mit Obst nach Wahl belegen
Für den Streusel:

150g Butter
150g Zucker
200g Mehl
Gewürze nach belieben(ich nehm da gerne Zimt)
Zu Streusel verarbeiten und drüber streuen..
Ca40 min bei 180grad Umluft backen..

Wildkräuterbrotaufstrich

Langsam werden meine Brotaufstriche immer besser, wieder etwas was man nichtmehr kaufen muss.

Basis ist immer:
Zwiebel,
Sonnenblumenkerne,
Knoblauch
Limettensaft.

Diesmal mit getrockneten Wildkräutern.

Dazu einfach Zwiebel, Knoblauch anbraten
Sonnenblumenkerne dazugeben,
mit Wasser ablöschen, Gewürze hinzugeben.
15 min kochen,
ich nehme dann immer einen Teil des Kochwassers ab und mix den Rest(geht auch mit Pürierstab) und geb das Wasser nach Bedarf wieder hinzu
 um das ganze schön sämig zu mixen.
Dann geht es nochmal auf den Herd, da wird es nochmal eingekocht
bis es halbwegs Streichfähig ist, nochmal abschmecken,
dabei nicht zur sehr mit Salz und Zitrone geizen.
Ist das ganze noch nicht sämig genug etwas Mehl und Öl hinzugeben.

Fertig

Crunchymüsli

Hab heute meinen aktiven.. Crunchymüsli. 
Erst Haferflocken, 
Mandelstückchen, 
Hanfsamen, 
Sesam, 
Brennesselsamen 
in einer trockenen Pfanne angeröstet
(Ähm nacheinander, Vorsicht Sesam und Hanf machen es Popcornmais gleich mit dem Springen) dann in die leere heiße Pfanne 
zwei Esslöffel Zucker und 
3 Essl Öl gegeben 
noch ordentlich Zimt dazu 
kurz verrührt und 
dann die angerösteten Sachen dazu, 
weiter rühren bis alles vermischt ist und 
man einen Karamellgeruch in der Nase hat.. 
in eine Schüssel oder auf ein Backblech geben, 
ich hab dann noch etwas Leinsamen dazugemischt, 
je mehr man jetzt beim abkühlen rührt und zerkleinert um so feiner wird es..
 

Ich geb das immer als süßen Zusatz zu Müsli, Joghurt, Quarkspeisen, Porridge

Donnerstag, 24. November 2016

So nach Krankheit und anderem wieder da

Nachdem ich lange Krank war und danach kein Internet hatte bin ich nun wieder da..
Pläne gemacht hab ich viel und vieles kam mal wieder anders wie geplant..

Ursprünglich wollte ich eigentlich diese Woche mal versuchen den Plan von :
Wir essen um zu leben
mit in meine Planung einzubeziehen...vielleicht werde ich mir die ein oder andere Anrtegung auch noch holen....
Grins mein eigentliches Frühstück ist sowieso im Moment Haferbrei..

Aber wie das immer so ist mit guten Vorsätzen oder auch nur wenn ich mal die nächsten Mahlzeiten plane es kommt immer anders als man denkt...

Da ich gestern recht günstig an etwas exklusiver Wurst (Schinken und Salami) gekommen bin, wird wohl die die nächsten Tage aufgebraucht...

Das bringt mich zu einem grossen Tip, fragt in Metzgereien und Wursttheken mal nach Wurstabschnitten, oft bekommt man die Recht günstig ( hier im Kaufland für 4,90 das Kilo) und man kann eine Menge damit machen...